Get Adobe Flash player

Fest 2011

 

15.08.2011, Kapellenfest in Zirknitzberg - seit mehr als 5 Jahrzehnten; Trachtenpräsentation

Das KAPELLENFEST in Zirknitzberg am Festtag "Maria Himmelfahrt" - 15. August - ist einfach zur Tradition geworden. Es ist schon etwas besonderes, dass es dieser sehr gut geführten und von unheimlichem Zusammenhalt geprägten Gemeinschaft seit 1958 - nunmehr also schon 53 Jahren - ohne Unterbrechung gelingt, jährlich "ihr" Kapellenfest zu organisieren.

Dabei scheinen die "räumlichen" Voraussetzungen - von außen betrachtet - nicht unbedingt gut geeignet. Die einzelnen, wunderschön gestalteten Wohnhäuser von Zirknitzberg sind durch die gemeinsame Bezirksgrenze Deutschlandsberg - Voitsberg und damit zwischen der Gemeinde St. Stefan/Stainz und Marktgemeinde Mooskirchen getrennt.

Diese äußeren Bedingungen sind, so wissen wir, aber wirklich kein Hindernis. Mehr noch, sie schweissen so richtig zusammen. Eine Vielzahl an jungen und schon etwas in die Jahre gekommenen BewohnerInnen ist an den Vorbereitungen, am Fest selbst und bei allen Aufräumarbeiten gerne tätig. Auch jene, die hier geboren, die hier aufgewachsen sind und nunmehr einen anderen Wohnsitz gewählt haben. Das Mittun bei der Veranstaltung führt jährlich gerne "zu den Wurzeln" zurück.

So kamen auch an 15. August 2011 wieder sehr, sehr viele Gäste nach Zirknitzberg. Wie immer begann das Fest mit der hl. Messe bei der schön geschmückten Kapelle Mag. Hans Herunter, ein gebürtiger Bewohner von St. Stefan/Stainz, feierte den Gottesdienst mit den Anwesenden bei musikalischer Umrahmung durch ein Ensemble des Musikvereines St. Stefan/Stainz unter Kapellmeister Heinz Tappler. 

Im Anschluss daran wurde die in den letzten Wochen für rund 40 Personen neu geschaffene Zirknitzberger FESTTAGSTRACHT (als Besonderheit ziert "Leib" der Damen-Tracht und "Leibchen" der Herren die Zirknitzberger Kapelle) offiziell präsentiert. Wunderbar gelungen, hübsch anzusehen - waren erste Eindrücke der BesucherInnen, die die Bemühungen aller mit lebhaftem Beifall bedachten. 

In den folgenden Stunden war zum einen für gute musikalische Unterhaltung mit dem Ensemble der Ortsmusikkapelle St Stefan/Stainz, die "Bergzigeuner" und bis zur gewitterbedingten Unterbrechung durch "die Ligister" gesorgt.

Andererseits war das aufmerksame Servicepersonal bemüht, allen kulinarischen Nachfragen - die Speisen- und Getränkekarte ließ an Reichhaltigkeit nicht zu wünschen übrig - zu genügen. Ein Kompliment für diese Dienste, auch bei allen Ständen. Im "Wein-Stadl" wurden die Besonderheiten der Mooskirchner und St. Stefaner Winzer geboten - und gerne angenommen.

Obmann Manfred Spari brachte in Begrüssungsworten seine Freude über zahlreichen Besuch, besondere Unterstützungen und die engagierte Mitarbeit aller Mitglieder lobend zum Ausdruck. Es ist ihm und allen seinen MitstreiterInnen ebenso herzlich zu gratulieren wie zu danken. 

Die Kapellengemeinschaft Zirknitzberg ist etwas besonderes. Das alljährliche Kapellenfest auch. Die vielen zufriedenen Gäste aus nah und fern (unter ihnen Bgm. Engelbert Huber, Mooskirchen - Vbgm. Michael Jeschelnig, St. Stefan/Stainz - Provisor Mag Wolfgang Pristavec, Mooskirchen - Vertreter der Vereine und umliegenden Kapellengemeinschaften, sowie Gönner und Sponsoren) sind der eindeutige und beste Beweis! 

Die Vorfreude auf das Kapellenfest 2012 besteht.

Verfasst von Bgm. Engelbert Huber (Mooskirchen)

Bilder der Veranstaltungen findet man unter FOTOS!